Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Herzlich Willkommen am Lehrstuhl für Finanzwissenschaft

 

Allgemeine Information

Hinweise bezüglich Anfragen für Gutachten / Empfehlungsschreiben finden Sie hier.

Publikation: "When Protection Puts You in Jeopardy How Removing Small-Business Clauses Affects Employment Duration"

19.02.2018 - Neue Publikation von Christine Lücke:

In a 2004 reform, Germany exempted small firms from dismissal protection. This paper estimates the effects of dismissal protection on the risk of leaving the establishment, taking advantage of the fact that workers employed before the amendment maintained their previous dismissal protection. Utilizing administrative linked employer–employee data, the results hint at a higher risk during the first 6 months in a job and a lower risk thereafter, if dismissal protection is provided. The estimated survivor curves suggest that even after 5 years the protecting effect of dismissal protection did not compensate the initially adverse effect during the first 6 months of tenure.

Finden Sie die Publikation hier.
mehr...

Publikation: “There and back again estimating equivalence scales with measurement error”

23.01.2018 - Neue Publikation von Melanie Borah und Andreas Knabe:

Using income satisfaction data from the German Socio-Economic Panel, we find large differences in the equivalence weight of a partner when it is being estimated by direct and reverse regressions. We argue that neither of the two models will produce consistent estimates when there is stochastic error in satisfaction and measurement error in incomes. We propose a correction of mismeasured incomes using a constructed alternative income measure. The corrected results are relatively close to those obtained from direct regression. We do not find evidence that previous studies, using the direct regression method, severely suffer from measurement error in incomes.

 Finden Sie die Publikation hier.

Die Deutschlandrente: Ein Konzept zur Stärkung der kapitalgedeckten Altersvorsorge

04.10.2017 - Andreas Knabe und Joachim Weimann haben gemeinsam mit der Hessischen Landesregierung einen Reformvorschlag zur Stärkung der kapitalgedeckten Altersvorsorge entwickelt ("Deutschland-Rente"). In einem neuen Aufsatz, der gerade im ifo Schnelldienst erschienen ist, stellen sie den Vorschlag ausführlich dar.

Finden Sie den Aufsatz hier.

"Preis der Lehre" für Prof. Andreas Knabe

23.11.2016 - Der „Otto-von-Guericke-Lehrpreis“ wurde dieses Jahr an Prof. Dr. Andreas Knabe verliehen. Seine Leidenschaft und Motivation für die Lehre spiegelt sich unter anderem in seinen Vorlesungsskripten wider. Dies befanden neben den Studierenden, die Professor Knabe insbesondere für sein Skript zur Vorlesung Mikroökonomik nominierten, eine Jury, bestehend aus der Prorektorin für Studium und Lehre, vier Studierenden, einem Erziehungswissenschaftler und einer Mitarbeiterin der Qualitätssicherung Studium und Lehre, welche über die Vergabe entschieden haben. Die Verleihung des Lehrpreises fand am 17.10.2016 im Rahmen des Akademischen Festakts in der Johanniskirche statt. s. Video

Neues Diskussionspapier: Reference Income Effects in the Determination of Equivalence Scales Using Income Satisfaction Data

19.10.2016 - Melanie Borah, Andreas Knabe und Carina Kuhställer haben ein neues Working Paper veröffentlicht. Darin untersuchen die Autoren die Bedeutung von Vergleichseffekten bei der Schätzung von Äquivalenzskalen mithilfe von Einkommenszufriedenheitsdaten.

Die Studie zeigt, dass eine Trennung von Bedarfs- und Vergleichseffekten mögliche Verzerrungen in den geschätzten Äquivalenzskalen verhindern kann, aufgrund derer der Bedarf zusätzlicher Erwachsener überschätzt und der von Kindern unterschätzt wird. Im Rahmen einer empirischen Analyse von SOEP-Daten bestätigt sich dieses Ergebnis, da hier die Berücksichtigung von Einkommensvergleichen zu einer Angleichung der Äquivalenzgewichte von zusätzlichen Erwachsenen und Kindern führt.

Das Diskussionspapier finden Sie hier.

Alle News anzeigen

Seite als RSS abonnieren Seite als RSS abonnieren
Letzte Änderung: 14.06.2017 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Kontakt

Otto-von-Guericke-Universität
Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
Lehrstuhl für Finanzwissenschaft
Postfach 4120
39016 Magdeburg

Telefon: +49 391 67 58545